Bed linen for warm nights Bed linen for warm nights

Bed linen for warm nights

For warm summer nights, we recommend bed linen made of linen or poplin in addition to light, fine satin. Both materials are extremely breathable and allow effective air circulation to prevent overheating. In addition, they absorb moisture excellently and offer a light, pleasant feeling on the skin, which also leads to a restful night's sleep.

Pattern
Quality
Size
Color
Brightness
remove all filters
No results were found for the filter!

MIRA

MIRA
From CHF70.00
Linen
ORLANDO
ORLANDO
From CHF90.00
Popelin

RIGA

RIGA
From CHF90.00
Popelin
LEVIN
LEVIN
From CHF70.00
Linen

Schlossberg Bettwäsche in Popeline

100% Baumwolle

Popeline ist die Bezeichnung für ein Gewebe, bei dem die Kettfäden etwas feiner sind als die Schussfäden. Dadurch entsteht die typisch, fein gerippte Haptik des dichtgewobenen, aber leichten Textils. Einige kennen dieses Gewebe von Hemden oder Blusen. Ähnlich diesem Kleidungsstück fühlt sich Popeline glatt und kühlend an, ist sehr leicht und fein. Perfekt für ein dezentes, natürliches Casual-Ambiente in Ihrem Schlafzimmer.

  • Formstabil
  • Leicht und fein
  • Sportlich matte Optik
  • Fühlt sich glatt und schön seidig an 

 

 

Schlossberg Bettwäsche aus Leinen

100% Leinen

Perfekt für einen natürlichen, erfrischenden Schlaf. Den einzigartigen Mealnge-Effekt und den feinen Griff erhält Leinen durch eine spezielle Verarbeitung. Die Garne in Kett und Schuss werden vor dem Weben unterschiedlich eingefärbt, wodurch beim final gewobenen Stoff ein feiner two-tone Effekt entsteht. Je öfter Leinenstoffe gewaschen werden, desto weicher und glatter werden sie.
Leinen-Bettwäsche ist aufgrund der temperaturregulierenden Eigenschaften besonders in der Sommerzeit beliebt und erfreut sich zurecht einer grossen Fan-Gemeinschaft.

  • Leicht und angenehm auf der Haut
  • Temperaturregulierend und antibakteriell
  • Wirkt angenehm kühlend
  • Leinen hat eine hohe Lebensdauer
  • Nimmt Feuchtigkeit gut auf
  • Knittern ist nicht erlaubt, sondern erwünscht